Benziner mieten
Suche dir ein Auto     Ich miete jetzt ein Auto!

Benziner mieten bei Drivy

Benzin ist immernoch der am häufigsten verwendete Kraftstoff in der Mobilität. Durch die Verbrennung des fossilen Treibstoffs entsteht Wärme, die die Zylinder des Motors in eine Drehbewegung versetzt.

Kraftstoff Benzin

Es gibt verschiedene Arten von Benzin: Das (mittlerweile veraltete) Normalbenzin, Superbenzin und Super plus. Eine Sonderform ist das E10 Benzin. Es gilt wegen seiner 5 bis 10 %-igen Beimischung von Bioethanol als Biokraftstoff. Nicht alle Autos können das seit 2011 erhältliche E10 problemlos tanken, deswegen sollte man sich vor dem Handgriff zum Zapfhahn nach der Verträglichkeit erkundigen.

Das heute an der Tankstelle gängigste Benzin ist das Superbenzin. Bestimmte Motoren benötigen aber auch das wesentlich teurere Super plus. Dieses hat eine höhere Oktanzahl und damit eine höhere Klopffestigkeit, d.h., das Gemisch entzündet sich schwerer von selbst, was für eine bessere Laufruhe des Motors sorgt.

Benzinmotoren oder kurz Benziner sind im Vergleich zu Fahrzeugen mit Dieselmotor günstiger, laufruhiger und haben ein wesentlich besseres Ansprechverhalten über alle Drehzahlbereiche. Wer also sportlich unterwegs sein möchte, sollte beim Auto mieten den Benziner dem Dieselantrieb vorziehen. Allerdings verbrauchen benzinbetriebene Fahrzeuge mehr Sprit, was die geringeren Anschaffungskosten je nach persönlicher Fahrleistung kompensiert.

Dieser Aspekt spielt beim privaten Carsharing aber eher eine untergeordnete Rolle. Hier ist man über alle Antriebsarten konkurrenzlos günstig unterwegs. Generell finden sich private Mietwagen mit Benzinantrieb eher bei den kostengünstigen Kleinwagen. Wichtig ist, dass ihr euch vor dem Fahrtantritt nach dem nötigen Kraftstoff für euer Mietauto erkundigt.

Das passsende Auto auf Drivy von Privat mieten

Ich miete jetzt ein Auto!