Suche dir ein Auto in Hamburg    Ich miete jetzt ein Auto!

Hamburg als Paar bereisen

Es gibt wohl kein geeigneteres Ziel für einen Kurzurlaub zu zweit als Hamburg. Natürlich gibt es in Europa und weltweit noch eine ganze Reihe interessanter Städte. Aber die wenigsten Menschen fliegen mal eben spontan nach Sydney oder New York, und auch europäische Reiseziele wie Paris, Barcelona oder Venedig sind nicht ganz so spontan zu erreichen wie Hamburg. Selbst wenn ihr aus Süddeutschland seid, könnt ihr binnen weniger Stunden in Deutschlands zweitgrößter Stadt sein, und müsst dafür nicht einmal ein Flugzeug besteigen. Hamburg ist gut an die Autobahnen angebunden und Fernzüge fahren in schnellem Takt in die Hansestadt.

In Hamburg könnt ihr dann einige Tage voller Fun & Action, Kunst & Kultur oder Erotik & Wellness verbringen. Sicher kombiniert ihr ganz nach euren eigenen Wünschen und Ideen, langweilig wird es euch hier aber garantiert nicht. Habt ihr Lust auf ein paar Ideen und Anregungen?

Reeperbahn

Ja, die Reeperbahn hat ihr ganz eigenes Image und es gibt sogar Leute, die beim Gedanken an diese Straße die Nase rümpfen. Höchstwahrscheinlich wird es sich bei diesen Menschen aber nicht um Hamburger halten oder um erklärte Fans dieser Stadt, denn die "sündigste Meile der Welt" ist ganz klar das pulsierende Herz Hamburgs. In anderen Städten würdet ihr wohl aus guten Gründen einen großen Bogen um das Rotlichtmilieu machen, während ihr euch auf der Reeperbahn sicher richtig wohlfühlen werdet. Denn neben Punks, leicht verschrobenen Kiezgestalten und der einen oder anderen Bordsteinschwalbe sind hier auch Menschen aus gutbürgerlichen Kreisen unterwegs. Niemand schämt sich, einen Bummel über die Reeperbahn zu machen, zumal es hier nicht nur einschlägige Etablissements zu entdecken gibt. Auch "normale" Clubs, Kneipen und Restaurants gehören zu dieser Straße, genau wie Deutschlands ältestes Wachsfigurenkabinett Panoptikum.

Wie wäre es, die Reeperbahn einmal von einer ganz anderen Seite zu betrachten und auf erotische Shopping-Tour zu gehen? Sicher habt auch ihr erotische Vorlieben und Ideen, die ihr bisher noch nicht richtig verfolgt habt: Toys oder erotische Wäsche online zu bestellen birgt immer auch das Risiko, dass die Sachen nicht passen oder nicht gefallen. Auf der Reeperbahn könnt ihr wirklich in aller Ruhe stöbern, anschauen oder sogar anprobieren.

Zu nennen ist dabei unbedingt die BOUTIQUE BIZARRE, die ihrem Namen wirklich alle Ehre macht. Von außen wirkt sie auch nachts sehr hell und einladend, innen ist sie zeigeteilt: Im Erdgeschoss findet ihr einen gut sortierten Erotikshop, der von Toys bis zu den einschlägigen Magazinen und Filmen alles anbietet. Weitaus spannender ist aber der Keller, der vor allem das Herz von Fetischisten und BDSM-Interessierten höher schlagen lässt. Aber auch Gothics und tolerante "Normalos" schauen sich hier immer wieder gerne um. Hier dominieren Lack, Leder, Latex und diverses metallische Zubehör. Manches habt ihr sicher anderswo bereits gesehen, anderes scheint es wirklich nur hier zu geben. Wenn dieser Bereich euer Ding ist: In der BOUTIQUE BIZARRE habt ihr alle Möglichkeiten, die außergewöhnlichen Toys, atemberaubende High Heels und wahrlich bizarre Latexkostüme zu erstehen.

Apropos High Heels: Schuh-Messmer auf der Reeperbahn 77-79 ist nicht nur der älteste, sondern nach eigener Aussage auch der schrillste Schuhladen der Straße. Zugegeben, für Schnäppchenjäger ist dieses Geschäft nicht unbedingt die allerbeste Adresse. Dafür gibt es hier aber Schuhe und Stiefel jeder Art und in nahezu jeder Größe - und das in bester Qualität und bei optimaler Beratung. Ob Cowboystiefel in 39 oder Stilettos in 45, die freundlichen Mitarbeiter wundern sich hier über keine Anfrage und sind gerne behilflich. Natürlich sind nicht alle Schuhe von Schuh-Messmer ausschließlich für erotische Stunden gedacht: Viele eignen sich auch perfekt für das Büro oder die Tour mit dem Motorrad. Also: einfach mal reinschauen, stöbern und bei Interesse zugreifen!

Vielleicht noch etwas zum Schmunzeln für den Abschluss? Die Condomerie Hamburg hat sich, wie bereits der Name verspricht, auf den Verkauf von Kondomen spezialisiert. Groß oder klein, besonders reißfest oder für Latex-Allergiker: Hier ist alles dabei, und zwar in jeder Form, Größe und Farbe. Selbst wenn ihr in eurer Partnerschaft keinen Bedarf für die kleinen Verhüterlis haben solltet, könntet ihr hier durchaus Lust darauf bekommen. Manche Gummis sind so geformt, dass sie durchaus als Sextoy eingestuft werden können. Übrigens können Kondome auch eine witzige Geschenkidee sein.

St. Pauli Fischmarkt

Der Hamburger Fischmarkt ist längst so beliebt und bekannt, dass er mittlerweile im ganzen deutschsprachigen Raum auf Tour geht. Trotzdem gibt es das Original nur in Hamburg, am Elbufer in St. Pauli, jeden Sonntag ab den frühen Morgenstunden. Wenn ihr Nachtschwärmer seid, könnt ihr euch auf dem Fischmarkt ein erstes Frühstück besorgen. Aber auch Frühaufsteher finden sich hier gerne ein, denn hier wird mehr geboten als der Name verspricht. Freilich wird hier auf frischer Fisch auf typische Art von den Marktschreiern feilgeboten, aber auch Obst, Gemüse, Zimmerpflanzen, Pasta, Schokokekse, Schnürsenkel, Zitruspressen, Klamotten und allerlei Deko, Tand & Trödel. Einige der Händler sind echte Originale mit bemerkenswerter Stimme und einer derart frechen Art, dass man anderswo geradezu beleidigt wäre. Auf dem Fischmarkt übt aber gerade dies eine besondere Faszination aus. Ihr braucht noch einen Grund, warum ihr zu zweit auf den Fischmarkt gehen solltet? Falls ihr hier ordentlich eingekauft habt, müsst ihr nicht alles kilometerweit schleppen: Einer von euch bewacht die Einkäufe, während der andere euren Mietwagen holt. Mit Parkplätzen sieht es direkt am Fischmarkt zwar nicht gut aus. Dafür gibt es aber einen Haltebereich, in dem das Einladen der Einkäufe geduldet wird.

Hamburg für Lau

Nachdem ihr auf der Reeperbahn möglicherweise eine Menge Geld gelassen habt, freut ihr euch sicher über ein paar kostenlose Angebote, oder? Hier sind sie:

Besucht doch mal das Treppenviertel in Blankenese-Övelgönne! Dieser mediterran anmutende Ort fällt komplett aus der Reihe und könnte auch in weit südlicheren Gebieten zu finden sein. Herrschaftliche Villen liegen hier in parkähnlichen Gärten, zwischen denen sich kleine Wege und, der Hanglage geschuldet, die namensgebenden Treppen hindurch schlängeln. Alles ist ruhig, beschaulich und romantisch - und hätte man von hier aus nicht ein derart gutes Hafenpanorama, könnte man sich tatsächlich ans Mittelmeer träumen. Wenn ihr am Elbufer angekommen seid, könnt ihr auf dem dortigen Wanderweg euren Spaziergang noch beliebig lang fortsetzen. Die Fischbrötchen, die es hier überall gibt, sind zwar nicht kostenlos, aber durchaus preiswert. Und eine Stärkung für zwischendurch ist ja nicht zu verachten, oder?

Eine echte Chinatown gibt es in Hamburg zwar nicht, wohl aber ein chinesisches Kulturzentrum. Das liegt im Yu Garden, einer chinesischen Garten- und Teichlandschaft. Der Gebäudekomplex des Zentrums scheint direkt aus der Partnerstadt Shanghai hierher geflogen zu sein und wirkt architektonisch daher besonders interessant. Hier liegt auch das Konfuzius-Institut, das unter anderem auch kostenlose Schnupperveranstaltungen zum Kennenlernen der chinesischen Sprache, Teekunst, Kalligrafie oder Malerei anbietet. Die Mitarbeiter hier sind ausgesucht freundlich und freuen sich über jeden kulturell interessierten Gast.

Natürlich wird auch für einen Stadtparkbesuch kein Eintritt erhoben - und ihr könnt diesen gleich mit einem ausgedehnten Fitnessprogramm kombinieren. An der südwestlichen Seite der Jahnkampfbahn gibt es hier einen großen 4Circle Fitnesspark, der allerlei Geräte für die verschiedensten Fitnessübungen bereithält.

Ungewöhnliche Sportarten

Vielleicht ist euch ein gewöhnliches Fitnessprogramm aber auch zu langweilig? Dann versucht euch doch mal an den etwas ungewöhnlicheren Sportarten!

Quer durch die Hamburger City Nord erstreckt sich zum Beispiel eine Disc Golf Anlage, die eine tolle symbiose aus Frisbee und Golf darstellt. Los geht es unmittelbar an der U-Bahn-Station Sengelmannstraße.

Actionreicher wird es, wenn ihr euch im Stadtteil Gut Moor an den Neuländer Baggerteich begebt: Hier steht die einzige Wakeboard- und Wasserski-Anlage der Stadt, die auch ohne Vorkenntnisse benutzt werden darf. Natürlich ist eine sportliche Konstitution ohne nennenswerte gesundheitliche Probleme Grundvoraussetzung. Wenn ihr die erfüllt, könnt ihr euch von qualifiziertem Personal einweisen lassen und euch auf die Bretter begeben. Das macht Laune, ist aber auch wirklich schweißtreibend. Gut, dass es im Biergarten nebenan auch kühle Getränke gibt.

Und gleich noch ein Teich sei euch ans Herz gelegt: Der Bergedorfer Schlossteich bietet die Wasserattraktion Megaball an, bei dem ihr euch direkt in einen luftgefüllten Ball begeben könnt. Auf diese Weise könnt ihr tatsächlich trockenen Fußes über das Wasser laufen oder euch ganz nach eigenem Gusto im Ball bewegen. Diese Attraktion eignet sich für Kinder und Erwachsene, macht aber als Paar ganz besonders viel Laune.

Den wohl größten Kick bekommt ihr natürlich am Hafen, wo ein alter Verladekran zur Bunjee-Anlage umfunktioniert wurde. Mit einer Höhe von 50 Metern ist dies zwar nicht die größte Anlage ihrer Art, dafür bietet sich wohl nirgendwo sonst ein vergleichbares Panorama. Wenn ihr also echte Adrenalin-Junkies seid, ist dies ein ganz wichtiger Programmpunkt für eure Reise.

Hamburg von oben

Habt ihr Spaß am Ausblick bekommen? Dann könnt ihr natürlich einen zweiten Bunjee-Sprung machen - oder es euch anderswo richtig gemütlich machen.

Vor allem bei schönem Wetter ist die Campari-Lounge auf der Dachterrasse im Hotel The George ein super Geheimtipp, um die Alster von oben in der Sonne glitzern zu sehen. Natürlich kosten die Drinks hier etwas mehr als anderswo, dafür ist der spektakuläre Ausblick aber kostenlos.

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden könnt ihr hervorragend im Turmcafé von St. Jacobi, Hamburgs ältester Kirche. Hier könnt ihr auf 84 Metern Höhe einen fair gehandelten Kaffee genießen. Der Erlös des Cafés kommt einer diakonischen Einrichtung zugute.

Und welchen Mietwagen braucht ihr in Hamburg?

Vor allem müsste die Frage wohl lauten: welchen Mietwagen wollt ihr haben? Bei Drivy gibt es Autos in fast jeder Kategorie, also habt ihr die Qual der Wahl. Wahrscheinlich führt euch euer Ausflug kaum durch unwegsames Gelände, daher muss es wohl eher kein Jeep oder Geländewagen sein. Aber wenn ihr ausgiebig shoppen wollt oder es euch zum Sehen und Gesehenwerden auf die Hamburger Prachtstraßen zieht, ist ein Kleinwagen auch nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss. Vielleicht darf es dann eher ein schickes Coupé oder ein Cabrio sein? Entscheidet einfach selbst, was ihr benötigt und was euch gefällt.

Ich miete jetzt ein Auto!

Erfahre mehr: