Was ist im Falle einer Panne zu tun?

Alle Fahrzeuge sind über den Mobilitätsschutz von Drivy abgesichert. Bei Pannen musst du den Rund-um-die-Uhr Pannendienst anrufen und den Autobesitzer so schnell wie möglich informieren.

Die Versicherung wird durch einen Mobilitätsschutz ergänzt:

Für Autos, die in Deutschland zugelassen sind:

Du kannst Drivys Rund-um-die-Uhr Pannendienst unter folgender Nummer erreichen: +49 30 58849583

Für Autos, die in Österreich zugelassen sind:

Du kannst Drivys Rund-um-die-Uhr Pannendienst unter folgender Nummer erreichen: +43 720 115048

Für Autos, die in Frankreich zugelassen sind:

Du kannst Drivys Rund-um-die-Uhr Pannendienst unter folgender Nummer erreichen: +33 1 75 85 96 06

Für Autos, die in Spanien zugelassen sind:

Du kannst Drivys Rund-um-die-Uhr Pannendienst unter folgender Nummer erreichen: +34 932 20 34 36. Bitte gib an, dass es sich um eine Anmietung über Drivy handelt.

Für Autos, die in Vereinigtes Königreich zugelassen sind:

Du kannst Drivys Rund-um-die-Uhr Pannendienst unter folgender Nummer erreichen: +44 808 164 1512.

Für Autos, die in Belgien zugelassen sind:

Du kannst Drivys Rund-um-die-Uhr Pannendienst unter folgender Nummer erreichen: +32 2 585 32 03.


Der Mobilitätsschutz beinhaltet:

  • Pannenhilfe vor Ort oder Abschleppdienst bis zur nächsten Werkstatt
  • Übernahme der Fahrtkosten (Rückkehr nach Hause oder Fortsetzen der Reise) oder der Übernachtungskosten der Reisenden
  • Übernahme der Fahrtkosten des Autobesitzers bis zur Werkstatt, in die das Fahrzeug abgeschleppt wurde.


Außerdem fällt eine Bearbeitungsgebühr an. Diese wird bei einer normalen Handhabung des Fahrzeugs dem Autobesitzer in Höhe von 90€ Rechnung gestellt. Sollte eine falsche Handhabung während der Mietzeit festgestellt werden, wird dir als Mieter eine Bearbeitungsgebühr von 200€ in Rechnung gestellt.

War dieser Artikel hilfreich?


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Keine Treffer