Bremssystem

  • Wie funktioniert das?

Es gibt zwei Arten von Bremssystemen: Scheibenbremsen und Trommelbremsen. Scheibenbremsen sind allgemein verbreitet, aber Trommelbremsen werden nach wie vor noch bei alten Fahrzeugen eingebaut.

Das Bremssystem beinhaltet mehrere regelmäßig zu kontrollierende Elemente: Bremsbeläge und Bremsscheiben. Da sich diese auf natürliche Art schrittweise abnutzen, müssen sie regelmäßig kontrolliert werden.

  • Wann sollten die Bremsbeläge gewechselt werden?

    • Lass die die Bremsbeläge ca. alle 30.000km kontrollieren
    • Sobald am Armaturenbrett die Kontrollleuchte aufleuchtet (siehe Bild unten), bedeutet das, dass deine Bremsbeläge abgenutzt sind. Bei Fahrzeugen, die keine Kontrollleuchte haben, sollten regelmäßig die Stärken der Bremsbeläge überprüft werden. Sobald diese geringer als 3mm sind, müssen die Bremsbeläge ausgetauscht werden.
  • Wann sollten die Bremsscheibe ausgetauscht werden?

    • Führe ungefähr alle 40.000km eine Kontrolle durch
    • Sobald du eine ungewöhnliche Veränderung an den Bremsscheiben bemerkst (Bremsscheibe verschrammt, rissig, gebrochen o.ä.) oder, wenn die Minimalstärke (diese findest du in der Beschreibung deines Autos) erreicht ist, solltest du umgehend die Bremsscheiben austauschen.
  • Wann sollte die Bremsflüssigkeit ausgetauscht werden?

    • Im Durchschnitt alle zwei Jahre
    • Sobald die Kontrollleuchte Bremsflüssigkeit (siehe unteres Bild) aufleuchtet, sollte die Bremsflüssigkeit ausgetauscht werden
  • Einige Anzeichen, die dich erkennen lassen, dass die Bremsflüssigkeit ausgetauscht werden muss:

    • Während du bremst, vibriert das Lenkrad
    • Die Bremsen quietschen und/oder zischen
    • Der Bremsweg nimmt zu
    • Die Bremspedale ist starr oder vielmehr zu weich
    • Das Auto zieht beim Fahren nach links oder nach rechts

Dieser Artikel wurde mit freundlicher Unterstützung der Bosch Car Service erstellt.

image

War dieser Artikel hilfreich?

Keine Treffer