Verspätung

Wenn der Mieter sich verspätet und das Auto nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückbringt, kannst du dich einfach bei uns melden. Der Mieter wird dann eine Strafe zahlen müssen - wir werden dich in Höhe des gesamten Betrags entschädigen .

Je länger die geschätzte Distanz einer Anmietung ist, desto schwieriger ist es, die genaue Ankunftszeit vorherzusagen (Staus usw.): Bitte sei nachsichtig mit den Mietern, wenn sie dich über ihre Verspätung in Kenntnis setzen. Wenn es wichtig für dich ist, dass der Mieter besonders pünktlich zur Rückgabe des Fahrzeugs erscheint, teile ihm dies am besten im Voraus mit. So kann ein unnötiger Disput vermieden werden.

Achtung: Wenn der Mieter das Fahrzeug nicht zum Ende der Mietdauer zurückgeben kann (Mittag für eine Anmietung, die am Vormittag endet, Mitternacht für eine Anmietung, die am Abend endet), so müsst ihr die Anmietung unbedingt über Drivy verlängern, um den Verlängerungsschutz sicherzustellen. Wenn es ihm nicht rechtzeitig gelingt, kontaktiere uns vor dem Ende der Anmietung, damit wir uns darum kümmern können.

Details zu den Verspätungsgebühren:

  • Wenn das Fahrzeug weniger als 24 Std. nach dem vereinbarten Zeitpunkt zurückgebracht wird: 5€ pro verspäteter Stunde
  • Wenn das Fahrzeug mehr als 24 Std. nach dem vereinbarten Zeitpunkt zurückgebracht wird: 120€ für den ersten Tag, dann 30€ pro 24 Std.-Zeitraum

In jedem Fall wird der Mieter jeden zusätzlichen Halbtag zum regulären Preis der Anmietungsverlängerung - zuzüglich etwaiger Anpassungen - zahlen müssen.

War dieser Artikel hilfreich?

Keine Treffer