Wieso benötigt Drivy meine Abrechnungsdaten?

Jedes Land hat seine eigenen Gesetze, wenn es um Zahlungen von Geldern an Einzelpersonen und Firmen geht. Diese Vorschriften sind bekannt als "Know Your Customer" (KYC) Vorschriften.

KYC Vorschriften fordern von Drivy, Informationen von allen Autobesitzern, die auf Drivy vermietet haben, zu sammeln und zu pflegen. Diese Informationen sind dazu gedacht, Missbrauch des Finanzsystems zu vermeiden.

Aus diesem Grund müssen Drivy und der Zahlungspartner:

  • Informationen über die Einzelpersonen oder Firma, die die Gelder erhalten, sammeln
  • Verifizieren, dass die Informationen zutreffen

Um diese Anforderungen zu erfüllen, musst du lediglich die geforderten Informationen auf unserer Plattform ausfüllen. Dazu gehst du zu Dein Konto > Zahlungseinstellungen. Danach werden wir sie unserem Zahlungspartner Stripe zur Verifizierung weiterleiten.

Dies beinhaltet unter Umständen persönliche Informationen und eine Kopie eines Identitätsbeweises. Wir werden außerdem gegebenenfalls in Abständen auf dich zukommen um sicherzugehen, dass die Informationen auf deinem Benutzerkonto noch aktuell ist.

Uns ist Privatsphäre und Sicherheit sehr wichtig. Unsere Datenschutzerklärung erklärt, wie und aus welchen Gründen wir jegliche persönliche Informationen, die du uns zukommen lässt, sammeln, nutzen, behalten, offenbaren und sichern.

War dieser Artikel hilfreich?

Keine Treffer