Selbstbeteiligung der Versicherung - Bedingungen

Unsere Versicherung deckt dich während der Anmietung ab. Wenn du einen Schaden am gemieteten Auto verursachst, musst du als Mieter für diesen in Höhe der Selbstbeteiligung aufkommen. Du kannst deine Selbstbeteiligung reduzieren, indem du die Option “Reduzierung der Selbstbeteiligung” wählst. Oder du wählst “Buchung ohne Selbstbeteiligung”, wodurch du keine Selbstbeteiligung zahlen musst. Dies kannst du während der Buchung oder jederzeit vor dem Start der Anmietung tun. Gehe dazu zu Deine Anmietung > Anmietung auswählen.

Hier werden die verschiedenen Stufen der Selbstbeteiligung im Falle eines Unfalls aufgeführt:

Für Autos, die in Deutschland zugelassen sind

image

Falls du einen Unfall mit einem weiteren Beteiligten hattest und nicht schuldig gesprochen wirst, musst du selbstverständlich keine Selbstbeteiligung bezahlen.

Für Autos, die in Österreich zugelassen sind

image

Gib Acht; für jeden Schaden, der während der Anmietung entsteht, wird eine Selbstbeteiligung fällig, sofern du nicht die Buchung ohne Selbstbeteiligung wählst.

Für den Fall mehrerer Vorfälle während deiner Anmietung wird die Reduzierung bzw. Umgehung der Selbstbeteiligung nur für den ersten dieser Vorfälle zum Tragen kommen. Für jedes weitere Schadenereignis gilt die reguläre Selbstbeteiligung der entsprechenden Fahrzeugkategorie.

Zuzüglich der Selbstbeteiligung der Versicherung wird dein Konto ebenfalls mit Folgendem belastet:

  • 30€ als Verarbeitungsgebühr pro Vorfall
  • 382€ als Verarbeitungsgebühr im Falle eines Vorfalls mit einem weiteren Beteiligten bei eigenem Verschulden

Dieser Artikel beinhaltet Informationen, die nur auf bestimmte Registrierungsländer zutreffen. Sieh dir für andere Fälle bitte die internationale Version des Artikels an.

War dieser Artikel hilfreich?


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Keine Treffer