Wie funktioniert der Preiskalender?

Du kannst verschiedene Preise für verschiedene Tage setzen. Du kannst zum Beispiel deine Preise im Sommer, an Feiertagen oder am Wochenende erhöhen. Genauso kannst du deinen Preis unter der Woche oder zu Zeiten, an denen du weniger Mietanfragen bekommst, niedriger setzen.

Um deine Preise festzulegen gehe zum entsprechenden Eintrag > Meinen Eintrag verwalten > Preis. Wenn du dort auf “ Variable Preissetzung” gehst, kannst du Folgendes auswählen:

  • Einen Preis für Zeiten von geringer Nachfrage (Wochentage)
  • Einen Preis für Zeiten von mittlerer Nachfrage
  • Einen Preis für Zeiten von hoher Nachfrage (Ferien, Sommer, …)

Wenn du diese Preise bestätigst, werden sie automatisch für die nächsten 3 Monate festgesetzt. Du kannst trotzdem weiterhin einzelne Tage im Kalender manuell anpassen sofern du möchtest.

Wie funktionieren meine Kalenderpreise mit der Degressivität?

Auch wenn du einen bestimmten Preis in deinem kalender fest legst, wenden wir dieselbe Degressivität wie bei einem regulären Preis (mehr Informationen darüber, wie die regulären Preise berechnet werden hier). Hier ein Beispiel: Jemand bucht ein Auto für 3 Tage und das sind deine Preise:

Preis pro Tag (unter Berücksichtigung deiner Kalenderpreise):

  • Tag 1: 50
  • Tag 2: 35
  • Tag 3: 35

Rabatt für eine Buchung von 3 Tagen: 20%

Wir verrechnen deine Degressivität mit dem Gesamtpreis der Anmietung: (50+35+35) * 80% = 96€.

Achtung: Wenn ein Fahrer eine 4-Stunden-Anmietung an einem Tag mit einem angepassten Preis bucht, werden 70% dieses angepassten Preises für die verkürzte Anmietung verwendet.

Was passiert, wenn eine Anmietung an einem Freitag beginnt und an einem Samstag mit angepasstem Preis endet?

Wenn eine Anmietung über 2 Kalendertage geht, muss entschieden werden, welcher Kalenderpreis verwendet wird um den Mietpreis zu berechnen. Gerade wenn beispielsweise der Kalenderpreis 50€ a Freitag und 60€ am Samstag ist, wird diese Bestimmung wichtig.

In solchen Fällen berücksichtigen wir den Preis des Tages, an dem die Anmietung hauptsächlich stattfindet. Beispiel: Eine Anmietung beginnt am Freitag um 19 Uhr und endet am Samstag um 15 Uhr. Hier wird der Preis vom Samstag verwendet, da die Anmietung über 5 Stunden am Freitag und über 15 Stunden am Samstag ging.

Wenn die Anmietung zu gleichen Teilen zwischen zwei Tagen aufgeteilt ist, wird der Preis des ersten Tages verwendet.

War dieser Artikel hilfreich?

Keine Treffer