Drivy verzeichnet 2017 erfolgreichstes Jahr seit Gründung

Der Carsharing-Marktplatz wächst massiv in Deutschland und europaweit

Berlin, 06. März 2018 - 2017 war für den Carsharing-Marktplatz Drivy das erfolgreichste Jahr seit seiner Gründung 2010 in Frankreich. Auch in Deutschland, dem zweitgrößten Markt, verzeichnete das Startup sein bisher größtes Wachstum im dritten Jahr nach Deutschland-Start. Die Nutzerzahlen schossen mit einem Plus von 40 Prozent rasant nach oben - auf über 200.000 in Deutschland und 1,5 Millionen europaweit (+ 33 %). Gleiches gilt für die Anzahl der Miettage, die 2017 in Deutschland allein um mehr als 90 Prozent auf 150.000 Miettage anstiegen. Europaweit verzeichnet Drivy ein Plus von 37 Prozent mit über 3 Millionen Miettagen insgesamt seit Gründung. Parallel wuchs die Anzahl der verfügbaren Fahrzeuge in Deutschland um 41 Prozent auf 6.000. In Europa stehen den Drivy-Nutzern aktuell über 50.000 Fahrzeuge zur Miete zur Verfügung (+ 20 %). Das enorme quantitative Wachstum dürfte das Resultat qualitativer Optimierungen sein, die Drivy im letzten Jahr umgesetzt hat.

Mit neuen Funktionen wie der Sofortbuchung, dem konstanten Ausbau der "Drivy Open"-Technologie, mit der sich das Auto per App öffnen lässt, der Öffnung der Plattform für gewerbliche Vermieter sowie Anpassungen in der App und dem digitalen Buchungsverlauf hat Drivy Angebot und Service im letzten Jahr für Mieter und Vermieter entscheidend verbessert und damit attraktiver gestaltet. "2017 hat sich bei Drivy mehr verändert als je zuvor. Mit den digitalen Angeboten ‚Sofortbuchen' und ‚Drivy Open' können Vermieter die Auslastung ihrer Fahrzeuge um das Dreifache steigern", erklärt Drivy-Deutschlandchef Nils Roßmeisl. "Mit der Öffnung unserer Plattform für gewerbliche Vermieter konnten wir zudem der rasant steigenden Mieter-Nachfrage begegnen. Damit haben wir uns 2017 weg von der klassischen Peer-to-Peer-Plattform und hin zum Online-Marktplatz für privates und gewerbliches Carsharing entwickelt." Den Fokus auf konstante Innovationen und digitale Optimierung hat sich das Startup auf die Fahnen geschrieben. Eines der wichtigsten Elemente dafür: zuhören - und zwar der eigenen Plattform-Community. 2017 veranstaltete Drivy europaweit zahlreiche Events für seine Nutzer, um sich deren Erfahrungen und Feedback anzuhören und in den Dialog zu gehen. "Dieser Input ist enorm wichtig für uns. Er fließt kontinuierlich in unseren Innovations- und Optimierungsprozess ein", so Roßmeisl. Diese Angebote in den deutschen Städten weiter zu etablieren und somit immer mehr Menschen von der aktiven Teilnahme am Carsharing zu überzeugen, ist Drivys erklärtes Ziel für 2018.

Weitere Informationen gibt es unter www.drivy.de.

Über Drivy

Drivy ist der größte Marktplatz für Autovermietungen in Europa. Der Dienst ermöglicht es seinen Nutzern, Autos von anderen zu mieten, wann und wo auch immer sie ein Auto benötigen - ob für einen Wochenendausflug, eine Geschäftsreise oder einen Umzug. Sowohl Mieter als auch Autobesitzer sind während der Anmietung umfassend über die Allianz versichert. Der gesamte Anmietungsprozess von der Buchung bis hin zur Abholung und Rückgabe des Fahrzeugs lässt sich mobil per App abwickeln. Dank der kürzlich eingeführten Technologie Drivy Open öffnen Nutzer die Autos mit wenigen Klicks per Smartphone und mieten dadurch noch flexibler. Der Marktplatz wurde 2010 von Paulin Dementhon in Frankreich gegründet und ist heute mit insgesamt 50.000 Autos und 1,5 Millionen Nutzern auch in Deutschland, Spanien, Großbritannien, Österreich und Belgien verfügbar. Drivys Vision ist es, die komfortabelste und einfachste Art anzubieten, sich ein Auto in der unmittelbaren Umgebung und nach individuellem Bedarf zu mieten.